Stammbaum

vereinsstammbaum

  • 1. Aus Platzmangel musste der Donnerschweer TV seinen Turnbetrieb 1923 unter dem Dach des VfB Oldenburg organisieren.
  • 2. Aus dem TV Ohmstede spaltet sich der Ohmsteder SV 1929 ab. Hier entsteht die ursprüngliche Fußballabteilung.
  • 3. Die Freie Turnerschaft Ohmstede (FT Ohmstede) wird 1933 von den Nazis zerschlagen. Die Fußballabteilung wandert komplett zum Ohmsteder SV. Es wird vermutet, dass der Großteil der anderen Mitglieder zum TV Ohmstede abwandert.
  • 4. Aus dem TV Donnerschwee und dem TV Ohmstede entsteht 1935 der VfL Donnerschwee-Ohmstede.
  • 5. Der Ohmsteder SV und der VfL Donnerschee-Ohmstede schließen sich 1936 zu dem Sport- und Turnverein Ohmstede (SpuTV Ohmstede) zusammen.
  • 6. Der TV Nadorst und der SpuTV Ohmstede schließen sich 1945 zu dem TSV Nord e.V. zusammen. Dabei geht des Vermögen des TV Nadorst zu dem TSV Nord über, so dass der TSV Nord e.V. der rechtliche Nachfolger des TV Nadorst ist.
  • 7. Der Etzhorner SV und der TSV Nord e.V. bilden 1973 vorübergehend die Sportgemeinschaft Etzhorn-Nord.
  • 8. Im Jahre 1974 schließen sich der TSV Nord und der Etzhorner SV zu einem neuen Verein zusammen: SV Eintracht Oldenburg e.V. Der TSV Nord e.V. ist der rechtlicher Vorgängerverein des SV Eintracht Oldenburg.

Share This: